Maßschuhe aus dem Hause Schikola

Die Machart bestimmt den Schuhtyp. Je nachdem wie viele und in welcher Form die Lederteile aneinander gefügt werden, unterscheiden sich die Grund-Modelle. Ein zusätzliches Unterscheidungsmerkmal sind die vorhanden oder nicht vorhandenen Lochmuster. Praktisch alle Kombinationen sind möglich.

DER DERBI MIT „FLÜGELKAPPE“

Derby mit Flügelkappe

Beliebter Wiener Maßschuh. Offene Schnürung. Wirkt robuster als der Oxford. Besonders gern getragen von Personen mit breiterem Fuß oder höherem Spann. Auch als Sommermodell mit voll gelochtem oder geflochtenem Oberteil erhältlich.

DER OXFORD MIT „GERADER KAPPE“

Oxford mit gerader Kappe

Er gilt als charakteristisch englisches Herrenschuh-Modell. Mit seiner geschlossenen Schnürung wirkt der Oxford sehr elegant. Beindruckt sowohl mit gerader Kappe ohne Lochung, als auch mit Flügelkappe intensiv „schottisch gelocht“. Sieht aber auch als glattes Modell besonders gut an schmalen Füssen mit niedrigem Spann aus.

DER NORWEGER

Norweger

Optisch unverkennbarer Maßschuh. Variante des Grundschuhtyps Derby. Kennzeichen sind die nach außen gewendeten Lederränder. Wirkt dynamisch, sportlich und extravagant. Mit scotch grain Leder betont rustikal. Charakteristisch auch mit stark profilierter Gummi-Sohle.

DER SLIPPER

Ein sehr bequemer typischer Freizeitschuh. Durch sein weiches Leder und seine dünne Sohle angenehm zu tragen.

BOOTS

Boots

Warme Winterstiefel oder Stiefeletten gibt es in verschiedensten Ausführungen. Seitenteile können knöchelhoch bis kniehoch sein. Boots auch mit Futter machbar. Typisch ist die doppelte Sohle, die Laufsohle aus Gummi.